Facemists in Wasser

Die neuesten Trends zeigen, Lust auf Offline-Shopping machen und die Geschichte des Traditionshauses erzählen – das ist das Ziel einer jeden Ausgabe des LUDWIG BECK Magazins. In der dritten Ausgabe des Kaufhaus-Magazins standen Glücksmomente, Lebenfreude und die warme Jahreszeit im Fokus.

Das Herzstück eines jeden LUDWIG BECK Magazins sind die eigens produzierten Stillleben. Eines der Motive wird in jeder Ausgabe als optisches Highlight bereits in den Hefteinstieg integriert. Das Thema diesmal: Facemist. Um die feuchtigkeitsspendende Wirkung der Gesichtssprays zu unterstreichen wurden die Produkte in einem Wasserbecken inszieniert.

Um die Kund*innen Lust auf die bevorstehende Sommersaison zu machen, wurde dem Thema "Reisen" eine große Strecke gewidmet. Die Optik der Geschichte war inspiriert von der Tetris-Challenge. Dafür wurde der Inhalt eines Koffers und eines Beautybag ausgebreitet und mit Urlaubssouvenirs ergänzt. Entstanden sind verschiedene Stillleben, welche die gesamte Produktvielfalt des Kaufhauses zeigen.

Das Konzept wurde gemeinsam mit dem Fotografen Andreas Achmann und der Stylistin Kristina Achmann-Paul umgesetzt.

  • Bademode für Damen, Accessoires und Beauty auf pfirsichfarbenem Untergrund
  • Kosmetik und Pflege-Produkte auf orangenem Untergrund
  • Bademode für Männer, Bücher und Technik auf beigem Hintergrund

Neben Still-Produktionen wurden in der Frühjahrsausgabe auch Illustrationen eingesetzt. Diese veranschaulichen das Beauty-Thema "Gesichtsmassagen". Die Illustrationen wurden inhouse umgesetzt.

Wo Sie das Ergebnis und die Illustrationen sehen können? Im Magazin, im LUDWIG BECK Online-Magazin und im dazugehörigen Newsletter.


Cover Ludwig Beck Magazin 01/2022
Wo Sie die ganze Story lesen können? LUDWIG BECK MAGAZIN 01/2022

Zweimal jährlich zeigt das LUDWIG BECK Magazin die gesamte Welt des Münchner Kaufhauses am Marienplatz: von Mode über Accessoires und Beauty bis hin zu Papeterie und Musik. Neben Styling-Inspiration, Interviews und Trends steht zudem das Traditionhaus selbst im Fokus.